Im Frühjahr 2008 benötigten wir zwei Dalben für den Einbau der grossen Steganlage. Nachdem die Angebote der Profis zu teuer für uns waren, mussten wir unser Gehirn strapazieren, und eine Lösung in Eigenleistung finden.

Wir wählten die Kombination: Dalben an einem Fundament. Dazu wurde ein alter Schwimmer mit einer Konstruktion aus Stahlträgern überzogen. 

Mit einer Führung aus Stegelementen wurde diese Konstruktion an ihrem Einsatzort eingeschwommen, und mit Gewichten (Steine) beschwert. 

Jetzt noch einige Details bearbeiten und die Dalben genau ausrichten. Die spannende Frage: Wird das Teil sinken wie geplant, oder sich verdrehen.

Und los: Auf Komando werden alle vier Halteseile gleichzeitig durchtrennt. Der Schwimmer wird geflutet.

Hurra, unsere Verankerung für die Steganlage sitzt wie geplant. Noch ein bischen Verkleidung, und die Boote können kommen.